Frank Fiess

Über die positive Wirkung von täglichen Ritualen

meditation2

Stimme  einer Teilnehmerin des Trainings Liebe & Erfolg:

„Ich bin seit 25 Jahren Lehrerin an einer Brennpunktschule in Kreuzberg mit Jugendlichen ab 12 Jahren. Das ist eine wunderbare und gleichzeitig sehr herausfordernde Aufgabe, für die ich viel Kraft, dauernde Präsenz, Klarheit und viel Liebe brauche. Um immer neu in diesem inneren Lot zustehen, richte ich mich jeden Morgen auf den neuen Tag aus.

Das Bewegen, Singen, Atmen, Stillwerden, Danken und Beten sind für mich die Voraussetzungen, um gut im Kontakt mit mir zu sein, Freude und Vertrauen zu empfinden und mich kraftvoll den Aufgaben des Tages zu stellen. Abends gebe ich mir Zeit zur Rückschau und zum Danken und nehme dabei eine annehmende Haltung auch zu Misslungenem ein (was nicht immer gelingt, aber so ist zumindest meine Orientierung, und das hilft schon enorm). Das bewirkt den segensreichen Zustand einer Art Selbstumarmung. Fruchtloses Grübeln und Zweifeln kommen zur Ruhe. Frühere Unruhe und nächtliches „Weiterarbeiten“ (war vorher ein Dauerproblem) weichen einem tiefen und erholsamen Schlaf.

Fazit: Diese täglichen Rituale entfalten, wenn regelmäßig eingehalten, eine enorme positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele.“